488Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 18Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 25Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2014 | 52
2 Personen Rezept drucken

Feines Festtagsessen: gebeiztes Lachsfilet

2 Lachsfilets a`  1,2-1,5 kg, 4 EL Salz, 2 EL Zucker, 1 EL Wacholderbeeren, 1 EL Pfefferkörner, 2 EL Koriander, die Zesten von 1 unbehandelten Zitrone, 1/2 Bund Dill (fein geschnitten)

Die Gewürze mörsern und mit den Zitronenzesten und Dill in einer Schüssel vermengen. Das Lachsfilet kalt abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Würzmischung auf dem Lachsfilet verteilen. Das fertig marinierte Lachsfilet wird nun in Klarsichtfolie gewickelt, mit Tetrapacks (z. B. Milch) beschwert und im Kühlschrank zum Durchziehen gelagert. Nach 24 Stunden den Lachs wenden und beschweren. Nach weiteren 24 Stunden, also insgesamt 48, ist der Lachs gebeizt und damit fertig zum Genießen. Bevor Sie den Lachs in feine Scheiben aufschneiden, die Gewürze und den Dill etwas abstreifen und trocken tupfen. Das Aufschneiden erledigen Sie kurz vor dem Servieren, damit das Lachsfilet sein optimales Aroma behält. Lecker sind auch noch folgende Varianten an: d.h. die Zucker-Salzmischung als Grundlage bleibt bestehen, Gewürze oder Kräuter können durch folgende Varianten ersetzt werden: - Honig und Chili - Basilikum mit Orangenschale und Olivenöl - Weihnachtslachs mit Lebkuchengewürz