488Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 18Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 25Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2014 | 28
4 Personen Rezept drucken

Gegrillte Dorade mit Kräutern

4 Doraden (a`  450 g, küchenfertig, geschuppt und ausgenommen), 6 Zehen junger Knoblauch, 6 EL Olivenöl, grobes Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, einige Zweige Petersilie, Thymian und Rosmarin, 12 Scheiben Speck, 400 g Kirschtomaten, 200 g Fetakäse, ein Bund Rucola oder Baby Leaves, 1 Limette.

Die Knoblauchzehen schälen, fein zerdrücken. Zwei Drittel der Knoblauchpaste mit dem Olivenöl verrühren. Die Fische waschen, trockentupfen und mit Knoblauchöl einreiben. Mit Salz und Pfeffer von innen und außen würzen und mit den Kräuterzweigen füllen. Jeden Fisch in einen geölten Fischgriller spannen. Die Doraden bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 6-8 Minuten grillen. Sie sollen goldbraun und kross sein. Die Speckscheiben ebenfalls so lange grillen, bis sie kross sind. Für die Beilage aus Alufolie vier kleine Grillschalen basteln. Kirschtomaten darin verteilen. Die restliche Knoblauchpaste, auf die Schalen verteilen, mit je einen Löffel Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Den Fetakäse darüberbröseln. Die Schalen so lange auf den Grill stellen, bis der Käse zerlaufen ist und die Tomaten aufplatzen. Vor dem Servieren einige Blätter Rucola oder Baby Leaves daruntermischen. Jede Dorade mit einem Limettenviertel, Speck und Feta-Tomaten reichen.