536Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 19Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 27Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2014 | 12
4 Personen Rezept drucken

Rotbarsch-Ratatouille

800 g Rotbarschfilet ohne Gräten, Salz, Pfeffer, 2 Auberginen (300 g), je 1 rote und grüne Paprikaschote, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 250 g Zucchini, 4 EL Öl, 4 EL Weißwein, 100 g Krabbenfleisch, je 1/2 Bund Petersilie und Basilikum

Das Fischfilet abwaschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Die Auberginen waschen, die Stengelansätze abschneiden; grob würfeln und salzen. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und würfeln. Die Tomaten überbrühen, die Haut abziehen, achteln und entkernen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zucchini in Würfel schneiden. Die Auberginen jetzt abspülen und gut trockentupfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Auberginen/Tomaten/Zwiebeln/Knoblauch ca. 5 Minuten darin dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch in eine feuerfeste, leicht gefettete Form geben. Mit Weißwein übergießen und das gegarte Gemüse darauf verteilen. Die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und bei 200 Grad 20 Minuten auf der mittleren Schiene garen. Die Form aus dem Ofen nehmen, mit den Krabben und fein gehackter Petersilie und Basilikum garniert servieren. Dazu schmeckt Weißbrot.