536Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 19Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 27Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2013 | 20
4 Personen Rezept drucken

Rotbarschfilet mit Zitronenfenchel

800 g Rotbarschfilet, Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle, 12 kleine festkochende Kartoffeln, unser grobes Meersalz mit Bio-Kräutern, 3 Fenchelknollen, 1 Bio-Zitrone, 2 Knoblauchzehen, einige Rucolablätter, 6 EL Olivenöl, 1 EL Fenchelsamen, 1 Lorbeerblatt, 2-3 EL schwarze Oliven in Öl, 2 EL Kapern, 1 EL Ahornsirup

Die Kartoffeln in einem Topf knapp mit Wasser bedecken, 1 EL Meersalz zufügen. Kartoffeln garen, dann pellen. Von dem Fenchel die äußeren Blätter und das Grün entfernen, das untere Ende ca. 1cm breit abschneiden. Nun den Fenchel der Länge nach achteln. Die Zitrone einmal halbieren und quer in dicke Spalten schneiden. Den Knoblauch nur etwas andrücken. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Fenchel darin anbraten, die gegarten Kartoffeln, Fenchelsamen und den Knoblauch zufügen. Nach 1-2 Minuten mit 200 ml Wasser ablöschen, Lorbeer und Zitronenspalten dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fenchel garen, bis die Flüssigkeit vollständig verkocht ist. In der Zwischenzeit Rotbarschfilet unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfilet von jeder Seite ca. 3-4 Minuten braten. Das Gemüse nach dem Verdampfen der Flüssigkeit noch kurz unter zügigem Wenden braten. Zum Schluss noch Rucola, Kapern und Oliven untermischen und mit Ahornsirup, Salz und Pfeffer abschmecken; mit dem gebratenem Fischfilet servieren