511Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 18Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 25Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2013 | 04
4 Personen Rezept drucken

Kohlrabi-Möhren-Pfanne mit Skrei

600 g Skreifilet (Rotbarsch oder King Klip- Filet), 400 g Kohlrabi, 400 g Möhren, 1 Stange Lauch, 1 Zwiebel, Salz, weißer Pfeffer, Tempura-Mehl zum Bestäuben (im Asialaden; ersatzweise Instantmehl), 3 EL Öl, 1 EL Butter, 1 EL Zucker, 3 EL Portwein oder Nolly Prat (trockener franz. Wermut), 1 – 2 EL Weißweinessig, 200 ml Gemüsebrühe (Instant), Sojasauce, Cayennepfeffer oder Sambal Olek (sehr scharfe asiatische Würzpaste), ½ Bund Petersilie

Kohlrabi und Möhren putzen, schälen. Kohlrabi halbieren, in Scheiben schneiden, Möhren in Stifte. Lauch putzen, in Ringe teilen, im Sieb waschen, abtropfen lassen. Zwiebel abziehen, halbieren, in Streifen schneiden. Backofen auf 60 Grad vorheizen. Skreifilet abbrausen, trockentupfen und in 4 cm breite Streifen teilen. Mit Salz, und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Überflüssiges Mehl abschütteln. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fisch darin portionsweise bei starker Hitze rundum goldgelb braten. Herausnehmen und im Ofen warm stellen. Butter in der Pfanne aufschäumen lassen. Kohlrabi, Möhren und Zwiebel darin andünsten. Lauch darunter mischen, kurz andünsten. Alles mit Zucker bestreuen, leicht glasieren lassen. Mit Portwein oder Nolly Prat und Essig ablöschen, beides fast einkochen lassen, dann Brühe angießen. Gemüse unter Rühren in 6-8 Minuten bissfest garen, Fischstreifen darunter mischen, kurz erhitzen. Mit Sojasauce und Cayennepfeffer abschmecken. Mit der gehackten Petersilie bestreut servieren.