536Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 19Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 27Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2012 | 52
4 Personen Rezept drucken

Gebackener Karpfen

200 g Kartoffeln, 100 g Butter oder Margarine, 50 g Semmelbrösel, 4-6 Sardellenfilets (abgespült und abgetropft), 1 Karpfen a`2kg (küchenfertig), 3 EL Zitronensaft, 250 g Möhren, 150 g Sellerie, 2 Petersilienwurzeln, Salz und Pfeffer aus der Mühle, 300 ml Weißwein, 1 Bund glatte Petersilie

Die Kartoffeln in der Schale kochen, pellen. 30 g Butter oder Margarine mit den Semmelbröseln und den feingehackten und zerdrückten Sardellenfilets zu einer glatten Masse verarbeiten und kühl stellen. Den Karpfen waschen trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und kalt stellen. Das Suppengemüse in dünne Scheiben oder Rauten schneiden. In 30 g Fett bei schwacher Hitze 3-4 Minuten dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Bräter geben. Den Karpfen von innen kräftig salzen und pfeffern, die ganzen Kartoffeln in die Bauchhöhle legen. Den Fisch aufrecht in den Bräter setzen. Die Sardellenmasse zu einer etwa 25 cm langen und 5 cm breiten Streifen auseinanderdrücken und mit Hilfe einer Palette auf den Fischrücken legen. Gut andrücken, den Wein dazugießen. Den Karpfen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft auf der 2. Einschubleiste von unten 45 Minuten braten, ab und zu mit dem restlichen zerlassenen Fett beträufeln. Inzwischen die Petersilie bis auf ein paar Blätter zum Garnieren hacken und am Ende der Garzeit über das Gemüse geben. Den Fisch mit den Petersilienblättern garnieren, in dem Bräter servieren. Dazu Kartoffeln oder Knödel reichen.