488Alle Rezepte 40Barsch 1Beilagen 18Dorade 36Heringe 79Kabeljau (Skrei) 4Karpfen 24King-Klip 13Krebstiere 91Lachs 43Meeres-Mix 25Muscheln 39Scholle 11Seelachs 4Sonstiges 3Steinbeißer 7Thunfisch 1Tintenfisch 3Wels 14Zander
Zurück
Kalenderwoche 2010 | 41
4 Personen Rezept drucken

Ofenlachs mit Blattspinat und geschmolzenen Tomaten

750 g Tomaten, 5 EL Olivenöl, 20 g Butter, Meersalz, Pfeffer, Zucker, 700 g frischer Blattspinat, 2 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, frisch geriebene Muskatnuss, 600 - 800 g Lachsfilet ohne Haut, 3 Zweige Estragon

Backofen auf 180 Grad (Umluft : 160 Grad) vorheizen. Stielansatz der Tomaten herausschneiden und mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken. Tomaten vierteln, häuten, entkernen und klein würfeln. In einer Pfanne mit 2 EL heißem Olivenöl und der Butter einige Minuten erhitzen (Tomaten schmelzen lassen, siehe Tipp), dabei gut durchschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Schalotten und Knoblauch abziehen, beides fein würfeln und im übrigen Öl (3 EL) glasig dünsten. Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Lachs waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Den Spinat in einer ofenfesten Form verteilen. Lachs darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenwürfel über den Lachs geben. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten garen. Estragonblättchen zerzupfen, darüberstreuen und sofort servieren. Dazu schmeckt Reis, Risotto oder nur Baguette. TIPP: geschmolzene Tomaten nennt man Tomatenwürfel, die in Olivenöl und/oder Butter erhitzt werden bis sie etwas zerfliessen, also schmelzen. Mit frischen Kräutern wie Basilikum oder Estragon verfeinert schmecken sie als feine Beilage zu Fischfilet, Garnelen oder Steaks. Man kann sie aber auch wunderbar mit Gnocchi oder Pasta mischen.